Wasser-Sport-Club
    Rheintreue Rheinsheim e.V.

 

Herzlich Willkommen 

 

 

Vorschau:
20.05. Freitagsversammlung
26.05.-29.05. Wildwassertour Loisach, Ammer und Isar
03.06. Freitagsversammlung
04.06.-05.06. Spargelfest beim WSC
11.06. Beginn WSC Kanukurs
11.06.-12.06. Besuch von den Paddelfreunden Roxheim
11.06.-12.06. Jugendwettstreit in Illingen
17.06. Freitagsversammlung
22.06. Sonnwendfeier
26.06. Wanderfahrt ins Reffenthal
01.07. Freitagsversammlung
 


 

Spargelfest beim WSC
Unser schon zur Tradition gewordenes "Spargelfest" findet am 04./05.Juni 2016, rund ums Rheinsheimer Bootshaus statt. An beiden Tagen werden attraktive Spargelgerichte angeboten.
Am Sonntag findet dann ab 13:00 Uhr ein "Aktionstag für alle" statt. Bei diesem paddeln wir mit Großkanadiern auf umliegenden Gewässern, wie Rhein und Lingenfelder Altrhein.
Anmeldung ist direkt beim Spargelfest, vorab bei unserem Vorstand Rolf Braun (Tel. 7992) oder per e-mail an info@kanu-wsc.de möglich.
Und wenn der Spaß beim Paddeln gefunden wurde, kann man sich auch gleich zum folgenden Kanukurs anmelden.

Kanukurs des WSC
Am 11.06.2016 startet dann auch wieder der Kanukurs des WSC.
Anmeldung ist beim Spargelfest am 04./05.Juni 2016 oder per E-Mail an info@kanu-wsc.de möglich.
Der Kurs richtet sich an Kanuanfänger und an Wiedereinsteiger. Betreut durch erfahrene Kanuten des WSC werden die Teilnehmer zunächst mit dem Boot und der Ausrüstung vertraut gemacht und bekommen ein erstes Gefühl für das neue Sportgerät und sein Verhalten auf dem Wasser.
In den vier Kursterminen werden nach und nach die grundlegenden Paddeltechniken erklärt, vorgeführt und geübt, so dass es bald immer besser gelingt, das Boot zu kontrollieren. Und je besser die Technik und die Bootsbeherrschung, desto mehr Spaß macht das Ganze.
Nach den vier Kursterminen werden wir am 10.07.2016 eine Abschlussfahrt durchführen, bei der alle noch einmal zeigen können, was sie gelernt haben. Um dies auch schriftlich zu haben, erhalten die Teilnehmern dann den Europäischen Paddelpass mit der Stufe 1.

Der WSC auf der Heglach
April ... Wettervorhersage: Aprilwetter ... Sonne, Wolken, Regen, Graupel. 
Aber die WSC-Paddler sind Optimisten und lassen sich von den Vorhersagen nicht bremsen. Und tatsächlich fuhren 9 Paddler bei Sonnenschein und Wolken in Friedrichstal los. 
Die erste Etappe fürht in vielen Kurven durch Wiesen, Felder und Wald zwichen Friedrichstal und Graben; es wurde zunehmend grauer und kühler und ein paar Tropfen fielen. Am Rastplatz in Graben stärkten wir uns und die klammen Finger wurden wieder warm. Anschließend ging es weiter Richtung Rußheim. Zunächst half noch die Strömung; dann wurde es mühsamer, da man den Rückstau der Mühlenwehre spürte. 
Das nächste Etappenziel, die Rußheimer Mühle, war in Sicht. Wir konnten dort eine Rast einlegen und uns bei blauem Himmel und Sonne aufwärmen. Nun hieß es die Boote bis zur Pfinzbrücke bringen und den Uferhang hinunter in die Pfinz zu rutschen. Dabei haben alle einen kräftigen Schluck Pfinzwasser abbekommen. 
Das letzte Stück Altrhein führte uns dann zu Minthe und weiter zum Rhein. 
Die letzen Kilometer auf dem Rhein bis zum Bootshaus waren dann bald hinter uns und kurz vor einem neuen Regenschauer waren wie trocken im Bootshaus.
Wir hatten tatsächlich alles, was die Wetterfrösche angekündigt hatten: Sonne, Wolken, Regen, Graupel und Wind. 
Wieder ein schöner Paddeltag mit dem WSC.

















Teilnahme der WSC-Jugend an den Kanu-Schülerspielen
Am Samstag, den 16. April fanden in Karlsruhe bei den Naturfreunden die diesjährigen Kanu-Schülerspiele des KVBW statt. Bei sehr durchwachsenem Wetter und zeitweise Dauerregen fanden sich 10 Vereine mit 58 Teilnehmern ein, darunter 7 jugendliche Paddler des WSC. 
Auf Stationen zu Land und zu Wasser mussten unsere Paddler ihr Geschick unter Beweis stellen. An Land musste ein Fragebogen ausgefüllt, ein Eimer durch Schwamm mit Wasser gefüllt, auf einer Flatline barfuß balanciert, ein Wurfsack durch eine Torwand geworfen und eine Strecke gelaufen werden. Auf dem Wasser waren Wanderboot, SUP, Parcour und Stechpaddel fahren, sowie Bälle werfen in ein auf dem Wasser aufgestelltes Tor angesagt. 

Dabei belegten die Teilnehmer des WSC folgende Plätze:

Weibl. Jugend 15-17
Annika Seider Platz 1
Rebecca Gartner Platz 2

Weibl. Jugend 13-14
Chiara Riviezzo Platz 3
Luna Westermann Platz 6

Männl. Jugend 15-17
Nicolas Horn Platz 4
Kai Freiseis Platz 8

Männl. Jugend 13-14
Tim Armbruster Platz 8

Gut geschlagen, weiter so.



















Saisoneröffnung "Mittwochspaddler"
Seit dem 09.03.2016 starten wieder die "Mittwochspaddler" in die Saison.
Abfahrt ist um 18:00 Uhr. Gepaddelt wird auf dem Rhein und dem Lingenfelder Altrhein. 
Eine Brotzeit im Bootshaus lässt den Abend nach dem eifrigen Paddeln ausklingen.

Anpaddeln des WSC
Auch der WSC hat seinen offiziellen Auftakt des Paddeljahres. Das Anpaddeln stand am vergangenen Sonntag im Kalender; das Wetter war recht freundlich und so kamen 17 Paddler zum Bootshaus des WSC. 
Pünktlich um 13:00 Uhr ging es bei Rhein-km 386,5 auf's Wasser und nach einem dreifachen Ahoi auf das neue Paddeljahr machten wir uns auf unsere Fahrt rheinab; Ziel war das Bootshaus des WSV Brühl bei Rhein-km 409,1. 
Mit der Strömung ging es flott den Rhein hinunter, so dass wir noch genug Zeit hatten, die schöne Schleife durch den Ketscher Altrhein zu fahren. Nach einem kurzen Tankstopp beim WSV wurden die Boote verladen und wir freuten uns auf den Paddlerhock in unserem Bootshaus, wo Werner und Wolf das ein oder andere vorbereitet hatten. 



Zur Eröffnung des neuer Paddeljahres bietet es sich an, auch einen Blick auf das zurückliegende Jahr zu werfen. Der WSC war sehr aktiv; das Programm recht voll, so dass es 2015 kaum "leere" Wochenenden gab. In Summe hat der WSC in der vergangenen Paddelsaison 12.888 Fahrtkilometer zurückgelegt. Damit liegen wir in der Liste des Kanuverbandes BW auf Platz 19 aller Vereine; ein durchaus beachtliches Ergebnis bei der großen Zahl von Vereinen.
Ein Einzelergebnis sollte hier noch genannt werden: Der Verband vergibt das sogenannte Wanderfahrerabzeichen, das es in den Stufen Bronze, Silber und Gold gibt. Bernhard Häußler hat im vergangenen Jahr das Wanderfahrerabzeichen in Gold zum zehnten Mal erpaddelt und wurde dafür vom Verband geehrt.

Anpaddeln des Kanukreises Bruchsal
Traditionell eröffnen die Paddler die Paddelsaison mit dem "offiziellen" Anpaddeln; so auch die Paddler des Kanukreises Bruchsal. Ausrichter war dieses Jahr der WSC Rheintreue Rheinsheim. Die Teilnahme war trotz des etwa durchwachsenen Wetters gut; es fanden sich über 20 Paddler am Bootshaus des WSC ein. Vertreten waren fast alle Vereine des Kanukreises. 



Abfahrt war bei bei Rhein-Kilometer 386,5; es ging dann über den Rhein und dann in den Lingenfelder Altrhein, die "Hausstrecke" des WSC Rheinsheim. 
Der Wettergott hatte ein Einsehen und schickte noch ein wenig Sonne für die Altrheinrunde und die letzte Etappe durch den Germersheimer Hafen und auf dem Rhein zurück zum WSC-Bootshaus. Dort gab es dann noch einen zünftigen Paddlerhock mit Kaffee, Kuchen und auch etwas Deftigerem. 
In der Runde wurden dann noch Geschichten ausgetauscht und das ein oder andere Lied angestimmt. Ein schöner Auftakt für das Paddeljahr 2016.

Ostermontagsfahrt des WSC 
Ostermontag und WSC ...   die Fahrt auf dem Michelsbach stand im Programm. 
Beim Aufwachen schien noch die Sonne, aber dann sah es doch nicht mehr ganz so gut aus. Dennoch fanden sich 19 Paddler beim WSC-Bootshaus ein und es waren einige logistische Probleme zu lösen: Boote laden, ein oder zwei Hänger, wer fährt mit welchem Paddel-Shuttle etc. Hier ein herzliches Dankeschön an die Fahrerinnen, die uns am Ostermontagmorgen unterstützt haben.
Aber der WSC bekommt so etwas in den Griff und kurz nach 10:00 Uhr ging es Richtung Leimersheim. Am geplanten Einstieg gibt es neuerdings ein Einstiegsverbot, so dass wir noch einmal kurzfristig umdisponieren mussten; aber schließlich waren wir dann alle am Einstieg am Sportplatz. Es fing nun doch an zu tröpfeln und nachdem Ostereier und ein Magenwärmer verzehrt waren, sahen alle zu, dass sie in die Boote kamen und wir unsere Tour starten konnten.


Es geht zunächst durch Leimersheim und dann in großen Schleifen durch die Rheinauen. Das Wetter blieb zunächst wechselhaft mit Wolken, ab und an Sonne, und auch einmal ein paar Regentropfen. 
Je näher wir unserer Raststation, dem Schleusenhaus, kamen, desto besser wurde das Wetter und auch die Schlagzahl erhöhte sich. Offensichtlich war es an der Zeit, die Reservoirs wieder aufzufüllen. Nach der Pause ging es dann bei sonnigem Wetter weiter. 
Vom Schleusenhaus ist es nicht weit zum Rhein und dann ist die letzte Etappe bis zum Bootshaus bald geschafft. Es war ein schöner Paddeltag mit einer toller Beteiligung.